Meine Hundeküche


 

Falls euch einmal langweilig sein sollte oder es regnet draußen und ihr habt keine Ahnung was ihr machen sollt, dann könntet ihr für euerem Freund auf vier Pfoten vielleicht zur Abwechslung ein paar Hundeleckerli´s backen.

 

Für den Geschmack oder die Verträglichkeit wird  keine Garantie übernommen, auch nicht für den möglicherweise vorwurfsvollen Blick deines Vierbeiners, sollte das selbst hergestellte Gebäck nicht seinem Geschmack entsprechen.

 Hier wird auf eigenen Gefahr gebacken!

 

 

Rezepte für euere Hundeküche


Leberkekse
Zutaten:
 

500 g Leber                                                                                                               

1 Tasse Vollkornweizenmehl                                                                                        

1 Tasse Gries                                                                                                             

1 Ei                                                                                                                          

eine Prise Salz                                                                                                         

einen Esslöffel Hefe

                                                                                                                            

Leber im Mixer zerkleinern, restliche Zutaten untermengen. Die Masse auf ein eingefettetes Blech geben und auf etwa 1 cm Höhe ausstreichen. Mit einem Messer den Teig einritzen, damit später die Stücke leichter abzubrechen sind. Bei etwa 200 Grad ca. 30 Minuten lang backen. Ofen ausschalten und abkühlen lassen. Nach dem Erkalten die kleinen vorher eingeritzten Stücke abbrechen und in einer Dose lagern.

 


Petersilienkekse
Zutaten:
 

1 Esslöffel Margarine
1 Esslöffel Vollkornmehl
2 Eier
Vollkornhaferflocken
2 Eßlöffel kleingehackte Petersilie

Margarine, Mehl und die Eier mit den Kräutern verrühren, dann so viele Haferflocken hinzugeben bis ein breiiger Teig  entstanden ist. Blech einfetten oder Backpapier auflegen. Mit einem Löffel kleine Häufchen auf das Backpapier geben und etwas flachdrücken. Bei 190 Grad mit  15 bis 20 Minuten lang backen und auskühlen lassen.

 


Quarkhappen
Zutaten:
 

150 g Quark
6 EL Milch
6 EL Sonnenblumenöl
1 Eigelb                                                                                                                    

1 Esslöffel Leberwurst oder klein gewürfelten Speck
200 g feine Haferflocken                        

Zutaten gut vermischen und kleine Kugeln formen. Auf einem eingefetteten Backblech etwa 30 Minuten bei 200 Grad schön knusprig backen.

 


Kräuterkekse
Zutaten:
 

9 Tassen Vollkornmehl
1 El Hefe
1 EL Salz
1 EL Knoblauchpulver
1 EL Kräuter kleingehackt) (z.B.Basilikum, Schnittlauch, Petersilie)

Die Zutaten mit etwa 3 Tassen Wasser zu einen ausrollbaren Teig verarbeiten. Gewünschte Formen ausstechen, auf das Backbleck geben und bei 180 Grad etwa 15 Minuten lang backen. Auskühlen lassen und über Nacht oder für einige Stunden im Ofen lassen, damit diese knusprig werden.

 


Käseplätzchen                                                                                        

Zutaten:

        

100 g geriebener Emmentaler
150 g Butter
200 g Mehl
1 zerdrückte Knoblauchzehe
1/4 TL Salz
2 Eier 
Sesamsamen

Alle Zutaten bis auf das Eiweiss werden miteinander verknetet. Auf bemehlter Unterlage den Teig 1 cm dick ausrollen und beliebige Formen ausstechen. Die Plätzchen mit dem verquirlten Eiweiss bestreichen und mit Sesamsamen bestreuen. Backofen vorheizen und bei ca. 190 Grad etwa 20 Minuten lang backen.

 


Hundeleckerli´s 

Zutaten:

      

4 Tassen Weizenvollkornmehl

1 Tasse Hirseflocken

1 Tasse Weizenkleie

1 Päckchen Trockenhefe

1 – 2 Tassen Wasser

1 Tasse Milch

 

Alle Zutaten gut mischen, durchkneten, ausrollen und beliebig formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Hundekuchen darauf legen.

Backzeit ca. 45 – 60 Minuten bei 180°

Backofen ausschalten und die Hundekuchen noch im Ofen lassen, damit sie richtig fest werden. Anschließend auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

 


Zucchini - Quark - Kekse

Zutaten:

    

300 g bereits matschig gekochter Reis

250 g Magerquark

250 g Zucchini

800 g Vollkornweizenmehl

 

Den Reis in einer großen Schüssel mit Quark mischen.

Die Zucchini fein reiben und in die Schüssel geben und alles mit einem Pürierstab auf höchster Stufe sorgfältig pürieren. Nach und nach das Mehl unterrühren, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig ausrollen und ausstechen.

Im Ofen bei 200° ca. 2 Stunden backen bis sie goldbraun sind. Nun noch über Nacht aushärten lassen, bewart euere Kekse luftdicht auf und schützt sie vor Frost. So sind euere Zucchini – Quark – Kekse ca. 1 Jahr haltbar.

 


Kernige - Kekse

Zutaten:

     

300 g Vollkornmehl

3 Eier

ca. 200 ml Buttermilch

1 Eßl. Zuckerrübersirup

1 Tl. Knochenmehl oder gemahlene Eierschalen

1 Tl. Hefeflocken

3 Eßl. Sonnenblumenkerne

 

Aus allen Zutaten nun einen Teig kneten. Den Teig ausrollen und ausstechen.

Im Ofen bei 200° ca. 30 Minuten backen. Danach etwa 30 Minuten bei 100° aushärten lassen.

 


Gebissreinigende Biskuits

Zutaten:

     

50 g Weizenvollkornmehl

150 g Weizenmehl Type 550

75 g Weizenkeime ( und weitere in denen ihr die Biskuits walzen sollt )

40 g fettarmes Milchpulver

250 ml Hühnerbrühe

3 Eßl. Maiskeim oder Distelöl

2 Eßl. Gehackte Petersilie

½ Tl. Salz

 

Ihr solltet den Backofen auf 170° vorheizen und ein großes Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Mehle, Weizenkeime, Milchpulver und Salz mischen, Brühe und Öl in einer separaten Schüssel mischen. Beide Mischungen jeweils in Dritteln in einer großen Schüssel gut vermengen und den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche gut kneten. Der Teig soll hierbei weich bleiben. Stückchen vom Teig abnehmen, in Weizenkleie rollen und mit etwas Abstand auf das Blech legen. Mit einer Gabel flach drücken.

15 bis 20 Minuten bei 170° backen bis die Biskuits durch sind, dann den Backofen ausschalten und die Biskuits einige Stunden im Ofen aushärten lassen. Die Biskuits werden zugedeckt im Kühlschrank aufbewahrt.

 


Mais - Kekse

Zutaten:

    

300 g Maisgrieß

½ Tl. Salz

3 Eßl. Maiskeimöl

250 ml. Wasser

 

Grieß, Öl und Salz in eine Schüssel geben.

Kochendes Wasser darübergeben, dabei gut rühren. Die Masse 10 Minuten abkühlen lassen und dann mit angefeuchteten Händen etwa 5 cm dicke Kücklein formen, diese auf ein gefettetes Backblech setzen.

30 Minuten bei 190° im vorgeheizten Backofen.

Wenn du viel Maismehl verwendest werden die Kekse härter, bei Dinkelmehl nicht ganz so hart, schmecken aber nussiger. 

 

 

Viel Spaß beim nachbacken!


 

 

Webdesign & © Copyright: Margit Lutzenberger

Home